Lieferzeit: 2-4 Werktage.

Kostenloser Versand ab 50€.

100% Geld-zurück-Garantie

Blog

5 leckere, gesunde und zuckerfreie Sommersnacks, die du unbedingt probieren musst

Brauchst du neue Ideen für köstlich erfrischende Sommersnacks? Diese 5 leckeren Snacks sind nicht nur für den Sommer, sondern auch für die Linie ideal! + Bonus Skinny Eistee Rezept am Ende des Artikels!

1. "Nicecream" - gesundes Bananeneis (vegan möglich)

GRUNDREZEPT:

240g reife gefrorene Bananen, in Scheiben geschnitten

1-2 Teelöffel Honig oder Ahornsirup (nach Wunsch)

GESCHMACKSVARIATIONEN:

Vanille (Grundrezept + 1 Teelöffel Vanilleextrakt)

Erdbeere (Grundrezept + 1 Tasse gefrorene Erdbeeren, am besten bio)

Matcha (Grundrezept + 1-2 Teelöffel Matcha)

Schokolade (Grundrezept + 2 Esslöffel Kakaopulver)

Erdnussbutter (Grundrezept + 2-3 Esslöffel Erdnussbutter oder andere Nussbutter deiner Wahl)

Schoko-Nussbutter (Grundrezept + 2 Esslöffel Kakaopulver + 2 Esslöffel Nussbutter deiner Wahl)

Karamell mit Meersalz (4 bis 6 entkernte und über Nacht in Wasser eingeweichte Datteln + 1 Prise Meersalz)

BANANEN EINFRIEREN:

Schäle und schneide die Bananen für leichteres Pürieren in 1/2 cm dicke Scheiben. Große Stücke belasten nämlich den Motor. Es ist ebenso wichtig, hierfür reife (weiche) Bananen zu nehmen. Lege die Stücke dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und frier sie ein, bis sie fest sind (3 bis 4 Stunden oder über Nacht).

MIT STANDMIXER PÜRIEREN:

Gib die tiefgefrorenen, in Scheiben geschnitten Bananen in eine Küchenmaschine mit Flügelmesser oder einen Standmixer. Dann 4 bis 5 Minuten oder so lange pürieren, bis die Masse ausreichend glatt, cremig und „eisählich“ ist. Zwischendurch wirst du das Gerät anhalten müssen, um die Masse per Hand umzurühren, damit an den Rändern keine ganzen Stücke übrig bleiben.

AUFPEPPEN:

Eine tolle Eigenschaft der Nicecream ist, dass man sie wirklich sehr einfach individuell gestalten kann!

Zu diesem Zeitpunkt kannst du einfach die empfohlene Menge der gewünschten Zutat unterrühren und die Eismischung weiter pürieren, bis sie ganz cremig und glatt ist.

Wenn du das Erdbeereis machen möchtest, solltest du die Erdbeeren am Anfang zu den tiefgefrorenen Bananen hinzufügen, um eine bessere Textur zu erhalten.

EINFRIEREN:

An diesem Punkt wirst du ein Bananeneis mit sehr weicher Textur haben. Um eine authentischere Eiscreme-Textur zu erzielen, kannst du die Mischung noch in einen Plastikbehälter füllen und für mindestens 2-3 Stunden einfrieren. Wenn das Eis dann zu fest ist, solltest du es etwas auftauen lassen, bis es weich genug ist, um in Eiskugeln geformt zu werden.

AUFBEWAHRUNG:

Max. 1 Woche im Gefrierfach aufbewahren.

2. Schoko-Avocado-Energieriegel (vegan)

250 g entkernte Datteln

200 g gehackte Nüsse deiner Wahl (Walnüsse, Pekannüsse, Mandeln usw.)

1 große Avocado, entkernt

80 g Chiasamen

50 g ungesüßtes Kakaopulver

50 g ungesüßte Kokosraspeln, gerieben, plus mehr für Garnierung

(Nach Wunsch: 80 g Schokoladenstückchen)

1. Ein rechteckiges Backblech (am besten ca. 20 cm x 20 cm) mit einem größerem Stück Backpapier auslegen. Das zusätzliche Papier an den Rändern wird es dir erleichtern, die fertigen Riegel aus dem Blech zu entnehmen. Das Backblech mit einem Öl deiner Wahl einfetten.

2. Füge die Datteln, die Avocado und 150 g Nüsse in einer Küchenmaschine hinzu. Hebe die restlichen 50 g Nüsse für später auf. Pulsiere dann die restlichen Zutaten, bis sie eine klebrige Masse formen. Füge dann noch die Chiasamen, das Kakaopulver und die Kokosraspeln hinzu und vermische alles erneut.

3. Gib die Mischung in eine Schüssel füge die 50 g Nüsse hinzu, die du im vorherigen Schritt beiseitegelegt hast. Nach Wunsch kannst du noch die Schokoladenstücke einrühren. Jetzt musst du die dickflüssige, klebrige Mischung nur noch gleichmäßig in das vorbereitete Backblech eindrücken und zusätzlich mit Kokosraspeln garnieren.

Das Backblech brauchst du jetzt nur noch im Kühlschrank einzufrieren, bis die Masse fest genug ist, um in Riegel geschnitten zu werden.

4. Die Riegel kannst du im Kühlschrank in einem luftdichten Plastikbehälter aufbewahren.

3. Frühlingsrollen mit frischem Obst (vegan möglich)

8 Erdbeeren (in Scheiben geschnitten)

½ melone

1 Pfirsich

1 Mango

1 Apfel

1 Zitrone

Frische Minze

8 Stück Reispapier

Für die Sauce:

1/4 Tasse Honig (vegan: Agavendicksaft oder Ahornsirup)

Schale und Saft von 1 Limette

3 Esslöffel Wasser zum Verdünnen der Sauce, falls nötig

1. Fülle eine große Schüssel mit warmem Wasser und weiche das Reispapier etwa 20 Sekunden lang ein. Nimm das Papier sofort aus dem Wasser, wenn es anfängt weich zu werden. Wenn es zu klebrig ist, bedeutet das, dass es zu lange im Wasser war. Das Papier sollte flexibel, aber doch noch etwas fest sein, da es beim füllen weicher wird.

2. Lege das Reispapier mit der glatten Seite nach unten auf ein Schneidebrett. Lege die Früchte in die Mitte und Füge noch ein paar Pfefferminzblätter hinzu.

3. Fange dann an, die Frühlingsrolle wie einen Burrito zu rollen. Falte das Papier an einer Seite über die Fruchtfüllung, schlage die Ränder ein und drücke sie gut an. Sei vorsichtig dabei, da das Papier schnell reißen kann.

4. Für die Sauce: Mische alle Zutaten zusammen und serviere sie zusammen mit den Frühlingsrollen.

4. Gesunde Bananen-Happen mit Erdnussbutter und Zartbitterschokolade (vegan)

3 reife Bananen

5 Esslöffel natürlicher Erdnussbutter

90 g dunkle Schokoladenstückchen

2 Teelöffel Kokosnussöl

1. Die Bananen schälen und in ca. 1 ½ cm dicke Scheiben schneiden.

2. Lege eine Backform oder ein kleines Backblech mit Backpapier aus. Gib 1/2 Teelöffel Erdnussbutter auf eine Bananenscheibe und lege eine weitere Bananenscheibe darauf, so dass ein kleines „Sandwich“ entsteht. Mache so weiter, bis alle Bananenscheiben aufgebraucht sind und du etwa 30 solche „Sandwiches“ hast.

3. Friere sie zum Aushärten für etwa 1 Stunde ein.

4. Nachdem die Bananen-Happen eine Stunde im Gefrierschrank vebracht haben, kannst du als nächstes die Schokolade und das Kokosnussöl in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

5. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, tauche jeden gefrorenen Bananenhappen einzeln in die geschmolzene Schokolade, so dass die Hälfte überzogen ist. Du kannst aber auch den ganzen Happen mit Schokolade überziehen, dafür wirst du aber mehr Schokoladenstückchen verwenden müssen.

6. Lege die mit Schokolade überzogenen Happen wieder auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech und stelle sie zum Aushärten für ca. 15 Minuten zurück in den Gefrierschrank.

5. Regenbogen-Fruchtspieße

7 Himbeeren

7 Erdbeeren

7 Mandarinenstücke

7 Würfel geschälte Mango

7 Stück geschälte Ananas

7 Stück geschälte Kiwifrücht

7 grüne Tauben

7 rote Trauben

14 Blaubeeren

+ 7 Holzspieße

Wasche die Früchte gründlich mit warmem Wasser. Schäle die Mango, Ananas und Kiwi und schneide sie in ähnlich große mundgerechte Stücke.

Nimm einen Holzspieß und spieße jeweils folgende Früchte auf - 1 Himbeere, 1 Erdbeere, 1 Mandarinenstück, 1 Würfel geschälte Mango, 1 Stück geschälte Ananas, 1 Stück geschälte Kiwi, 1 grüne und 1 rote Traube und zum Schluss noch 2 Blaubeeren. Wiederhole das mit den restlichen 6 Spießen.

+ BONUS: Skinny-Eistee Rezept

1 L Wasser

3-4 Teebeutel Skinny Me Tee

Ein paar Minzeblätter

Ein paar Esslöffel Honig (oder Agavendicksaft)

(Nach Wunsch noch eine Handvoll Brombeeren, für einen lecker fruchtigen Geschmack)

Weiche 3-4 Teebeutel Skinny Me Tea, Minzblätter (und nach Wunsch die Brombeeren) 1 oder 2 Stunden in einem Krug mit 1 Liter Wasser bei Raumtemperatur ein.

Füge etwas Honig oder ein veganes Süßungsmittel wie Agavendicksaft oder Ahornsirup hinzu. Mische das Getränk gut mit einem langen Löffel durch. Dann nur noch in ein Glas mit reichlich Eiswürfel gießen und schon kannst du dir in der Sonne deinen erfrischenden Skinny-Tee gönnen!

Bestseller Tee-Paket

Die meistverkauften Abnehm- und Entgiftungstees für eine schlanke Linie in einem Paket!

Bestseller Tee-Paket -75%

Regulärer Preis: € 67,70

Ihr Preis: € 16,90

× Schließen

Zurück zum Blog