TUMMYTOX blogs.

Wie du verhindern kannst, dass dir das prämenstruelle Syndrom den Sommer vermiest

Der Sommer soll vor allem Spaß in der Sonne bringen, aber wenn du an PMS leidest, kann das ganz schön anstrengend sein. Du stellst dir vor, den Sommer in schicker Kleidung zu verbringen, das warme Wetter zu genießen und am Strand zu entspannen, anstatt im Bett zu liegen und zu versuchen, die Schmerzen zu lindern. 

Mit der Hitze scheinen sich auch deine PMS-Symptome zu verschlimmern. Du kämpfst mit Blähungen und Müdigkeit, bist launisch und deine Haut bricht aus. Aber gib nicht auf, dein Sommer ist noch nicht verloren. 

Hier erfährst du, warum deine PMS-Symptome in den wärmeren Monaten stärker werden und wie du sie lindern kannst! 

How to stop PMS from ruining your summer

Warum sind die PMS-Symptome im Sommer schlimmer?

Du denkst wahrscheinlich, dass es vor allem an der Hitze liegt, aber es gibt viele Gründe, warum deine PMS-Symptome im Sommer schlimmer werden. Lass uns herausfinden, wer die Schuldigen sind: 

  • Hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit können zu vermehrter Wasserspeicherung und damit zu Blähungen und Unwohlsein führen. 
  • Eine warme und feuchte Umgebung ist auch ideal für Hefepilzinfektionen. Scheideninfektionen können die PMS-Symptome noch unerträglicher machen. Zieh deinen nassen Bikini so schnell wie möglich aus und schütze deine Scheidengesundheit mit For Her: Vaginale Probiotika

  • Eine gestörte Routine wirkt sich auf deinen Schlaf, deine Stimmung und deine Hormone aus. Länger aufzubleiben und weniger zu schlafen oder für längere Zeit in den Urlaub zu fahren, kann deinen Tagesrhythmus auf den Kopf stellen. Weniger Schlaf, eine andere Ernährung und veränderte Aktivitäten versetzen deinen Hormonen einen Schock und machen diese Woche zur gefürchtetsten Zeit des Monats.
  • Wenn das Wetter wärmer wird, bewegst du dich mehrals in den kälteren Monaten. Wenn du unter PMS-Symptomen leidest, ist das Letzte, woran du denkst, eine Million Besorgungen zu machen und dich mit anderen zu treffen. Diese psychische Belastung kann dein PMS verschlimmern.
  • Sommerzeit ist auch Zeit für Cocktails, Aperol Spritz und andere alkoholische Getränke. Wenn du in der Lutealphase (zu viel) Alkohol trinkst, können sich deine Regelschmerzen verschlimmern.

5 Tipps, um PMS-Symptome im Sommer zu bekämpfen

1. Viel Wasser trinken

In der Sommerhitze ist es sehr wichtig, mehr Wasser zu trinken. Es kann nicht nur die Gesundheit deiner Haut verbessern und dir sogar beim Abnehmen helfen, sondern auch die Symptome vor deiner Periode deutlich lindern

Wenn du nicht genug Wasser trinkst, kannst du mehr Blähungen, starke Kopfschmerzen, Krämpfe und Müdigkeit bekommen. Achte auf salzige Speisen wie Chips oder Cracker – sie können dich noch mehr dehydrieren. 

Vergiss also nicht, deine Wasserflasche mitzunehmen und ausreichend zu trinken!

2. Viele Meeresfrüchte essen

Kannst du dir einen Urlaub ohne gegrillten Fisch, Meeresfrüchte-Pasta oder Spaghetti alle Vongole vorstellen? Iss so viel du willst von diesen leckeren Gerichten!  

Meeresfrüchte sind besonders reich an Omega-3-Fettsäuren, die eine wichtige Rolle im Hormonhaushalt spielen. Omega-3-Fettsäuren haben starke entzündungshemmende Eigenschaften und sind deine besten Verbündeten, wenn es darum geht, die Schmerzen und Beschwerden des prämenstruellen Syndroms zu lindern. 

Keine Sorge, wenn dir Meeresfrüchte nicht so gut schmecken, du kannst den Tag immer noch retten, indem du Omega-3-Fettsäuren als Nahrungsergänzungsmittel zu dir nimmst – achte nur darauf, dass sie sowohl EPA als auch DHA in ausreichender Menge enthalten. 

Um dir das Suchen im Internet zu ersparen: Bei der Entwicklung der OMG-3 Kapseln haben wir an alle Probleme von Frauen gedacht. 

Jede Kapsel enthält 1000 mg Omega-3-Fettsäuren und die dreifache Mindestmenge an EPA und DHA (500 mg EPA und 250 mg DHA, um genau zu sein). Die Weichkapseln sind mit reinem Omega-3-Fischöl aus Sardellen ohne Fischgeschmack gefüllt. 

3. Täglich spazieren gehen

Zu Beginn der Lutealphase (das ist die Zeit, in der das prämenstruelle Syndrom typischerweise auftritt) solltest du keine anstrengenden Aktivitäten wie Gewichtheben oder HIIT-Training durchführen. Es ist kein Zufall, dass du in dieser Phase schnell müde wirst – dein Körper will dir damit sagen, dass du es langsamer angehen sollst. 

Halte dich an Trainingseinheiten mit niedriger Intensität wie Yoga und Walking. Wenn du jeden Tag 30 Minuten spazieren gehst, beruhigst du dein Nervensystem und entspannst deinen Geist – dein Körper (und deine Gebärmutter) werden es dir danken! Ein täglicher zügiger Spaziergang kann Krämpfe lindern und sogar Blähungen reduzieren

4. Ausreichend Schlaf

Du weißt wahrscheinlich, dass du mindestens 8 Stunden pro Nacht schlafen solltest, aber 60 % der Frauen schlafen immer noch weniger als die empfohlene Menge. 

Wenn du dich fragst, wie PMS und Schlaf zusammenhängen, solltest du wissen, dass die Schlafqualität die Länge deines Zyklus und die Schwere der prämenstruellen Symptome beeinflussen kann. 

Wenn du keine guten Schlafgewohnheiten hast (kurze Nächte, unregelmäßige Schlafenszeiten), kann deine Periode stärker ausfallen und deinen Zyklus stören. Außerdem sind viele Frauen in der Lutealphase schlechter gelaunt, wenn sie ihrem Schlaf nicht oberste Priorität einräumen. 

Nichts ist wichtiger als der wohlverdiente Schlaf – keine neue Folge deiner Lieblingsserie, kein neues Kapitel in deinem Buch und kein Scrollen durch die sozialen Medien. Setz dir noch heute eine Schlafzeit-Erinnerung und du wirst sehen, wie sehr sich dein Leben (und dein PMS) verbessern kann, wenn du einfach genug schläfst! 

5. Lass PMS Balance deinen Sommer retten

Lass nicht zu, dass diese Tage des Monats zu deinem ganzen Sommer werden. Mit PMS Balance gewinnst du die Kontrolle über deine Lutealphase zurück und bekämpfst die PMS-Symptome. 

Die kraftvolle Formel mit Safranextrakt (Safr'Inside™), Magnesium, Melisse, Frauenmantel und einer Mischung aus Vitaminen und Mineralstoffen macht dieses Nahrungsergänzungsmittel perfekt für dein Wohlbefinden vor und während deiner Periode

Wie kann PMS Balance dir helfen, einen angenehmen und PMS-freien Sommer zu erleben? 

  • Unterstützt das hormonelle Gleichgewicht, Entspannung und eine positive Stimmung. 
  • Hilft dir, dein Gewicht zu kontrollieren
  • Sorgt durch Anregung der Mikrozirkulation für eine reine Haut
  • Vermindert Müdigkeit und fördert einen erholsamen Schlaf

Letztes Jahr war das letzte Jahr, in dem dir das prämenstruelle Syndrom deine Strandtage vermiest hat, und diesen Sommer kannst du sie endlich unbeschwert genießen! 

Quellen

Mohammadi MM, Dehghan Nayeri N, Mashhadi M, Varaei S. Effect of omega-3 fatty acids on premenstrual syndrome: A systematic review and meta-analysis. J Obstet Gynaecol Res. 2022 Jun;48(6):1293-1305. doi: 10.1111/jog.15217. Epub 2022 Mar 9. PMID: 35266254.

Harvard Health. (2016, July 19). Women and sleep: 5 simple steps to a better night’s rest. https://www.health.harvard.edu/womens-health/women-and-sleep-one-simple-step-to-a-longer-healthier-life

Produkte für Sie